Was ist der ÖGSLV?

 

  • Der ÖGSLV ist ein gemeinnütziger Verband.
  • Das bedeutet, der ÖGSLV hat keine finanziellen Interessen, sondern fördert die Tätigkeiten gehörloser GebärdensprachlehrerInnen in Österreich, setzt sich für seine Mitglieder ein und bietet Weiterschulungen an.

  

Ziele und Tätigkeiten:

 

  • Informationsaustausch
  • Beruf der/des GS-LehrerIn zu professionalisieren
  • Förderung der GebärdensprachlehrerInnen
  • Angebote von Weiter- und Fortbildungen
  • die Qualität des ÖGS-Unterrichts zu sichern
  • Österreichweite und internationale Vernetzung
  • Entwicklung von Unterrichtsmaterialien
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Berufsbild des/der GebärdensprachlehrerIn festigen
  • Prüfungskommission und Prüfungsmethode erarbeiten

 

 Zweck des ÖGSLV:

 

  • Info: Berufsbild der GS-LehrerInnen und Berufsbezeichnung muss noch überarbeitet werden
    (Wenn jemand den Entwurf des Berufsbildes haben will, kann bitte bei ÖGSLV anfragen)

 

 Warum ÖGSLV?

 

  • Interessenvertretung aller Gebärdensprachlehrer/Innen
  • keine institutionelle Ausbildung zum/zur GebärdensprachlehrerIn
  • Aufgabe des ÖGSLV ist es daher, diesen jungen Beruf zu unterstützen und zu fördern
  • Vermittlung von Gebärdensprachlehrern an Bildungsinstitute, Schulen, Vereine und sonstige Organisationen zum Ziel der Erreichung einer öffentlichen und berufs- orientierten Kommunikation zwischen Gehörlosen und Hörenden
  • Bedarf an Gebärdensprachlehrer/Innen
  • Entwicklung und Verbesserung von Lehrmaterialien
  • Projektierung und Veranstaltung von Workshops, Seminare und Informationstage/-abende zur gebärdensprachlichen Kultur gehörloser Menschen
  • Kursniveaus steigen an
  • Es gibt zu wenig Unterrichtsmaterialien